Die EGV Abteilung Holtheim wurde am 14.01.1974 aus der Wiege gehoben. Gründungsmitglieder waren Männer und Frauen, denen das Kennenlernen der heimatlichen Natur, der Blick für die landschaftlichen Reize sowie das Erkunden geschichtsträchtiger Punkte in der Egge am Herzen lag.
Hierbei war es stets Zielsetzung der gesamten Familie ein attraktives Angebot, sowohl an sportlicher Herausforderung als auch an Unterhaltung, zu bieten.
So wurde bereits 1976 eine Jugendabteilung gegründet, die der Deutschen-Wanderjugend angehört und zu einer der zahlenmäßig größten Gruppen im Eggegebirge zählt. Ein Zeugnis der Dynamik und der Einsatzbereitschaft mit der die Gründungsväter

der EGV Abteilung Holtheim ihren Idealen nachgingen, geben die auf dem Vereinsgelände erbauten Schutzhütten ab. Diese auf dem weitgehend naturbelassenen Freizeitgelände, welches von Buchen- und Fichtenhochwald umgeben wird, gelegenen Anlagen, bieten nicht nur den Wanderern der Abteilung Holtheim die Möglichkeit zur Entspannung.
1975 wurde hier das EGV Heimatfest und 1984 die Sternwanderung mit den Wanderfreunden aus der Egge gefeiert. Im Jahre 1994 konnten anlässlich des Südeggetreffens erneut die Wanderer in Holtheim begrüßt werden und im Jahr 2004 fanden sich alle Abteilungen des Eggegebirgsverein zum Tag des Baumes in der Schützenhalle ein.