Die Wege der Vielfalt bei Höxter-Ottbergen führen durch eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft hinauf auf die Hänge rechts und links der Nethe. Bis heute hat sich hier ein Mosaik unterschiedlicher Landnutzungsformen wie Wälder, Felder, Grünland, feuchte Wiesen und die für den Naturschutz sehr wertvollen Kalkmagerrasen erhalten. Dieser Vielfalt verdankt der Wanderweg seinen Namen. Vom Parkplatz des Bahnhofes Ottbergen führt die Tour zunächst bergan und mündet nach kurzer Zeit in einen verwunschenen historischen Hohlweg. Ein lebensgroßer Ochsenkarren aus Holz erinnert an die Entstehungsweise dieser hier typischen tief eingeschnittenen Transportrouten vergangener Zeiten. Weiter bergan tritt man schließlich weit oberhalb Ottbergens wieder ins Freie, wo Sie die Skulptur einer Schlingnatter auf einem Lesesteinhaufen begrüßt. Solche Lesesteinhaufen sind ein bevorzugter Lebensraum des streng geschützten Reptils. Weiter führt der Weg entlang an Landschaftsliegen, die sich für eine gemütliche Rast anbieten. Die herrlichen Aussichten und abwechslungsreiche Routenführung werden Sie genauso begeistern wie die zwei Ortskerne Ottbergen und Bruchhausen mit den schönen Fachwerkhäusern und historischen Gebäuden.

(Text von Anne Wasmuth, https://www.outdooractive.com/de/route/wanderung/teutoburger-wald/wege-der-vielfalt/20157257/)